Bürgerstrom durch Bürgerprojekte

Bürgerstrom durch Bürgerprojekte

Sehr geehrte Solarfreunde,

ganzheitliche und übergeordnete Zusammenhänge zu begreifen
und Entwicklungen und wechselseitige Abhängigkeitsbeziehungen zwischen ökonomischen, politischen und gesellschaftlichen Phänomenen wahrzunehmen, sollte heute zu einer der wesentlichsten Fähigkeiten von verantwortlichen Menschen zählen.

In meiner Heimatstadt Remseck am Neckar bin ich Begründer eines Solarprojekts, dessen Zweck es ist, möglichst zügig in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, dem Gemeinderat sowie engagierten Bürgerinnen und Bürgern der Stadt einen aktiven Beitrag zur Gewinnung von Strom aus regenerativen Energien zu leisten.

Hierzu habe ich die
„Dietmar Helmer Regenerative Energien Verwaltungs GmbH“
gegründet, die im Wesentlichen die Funktion der Geschäftsführung und der Komplementärin für die „Bürgerprojekt Photovoltaik Remseck GmbH & Co.KG“ übernimmt.

Es ist mir ein sehr hohes Anliegen, aktiv lebenswerte Zukunft mitzugestalten. Nach der Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung von Josef Schumpeter sollte die Aufgabe eines dynamischen oder Pionierunternehmers die sein, Innnovationen am Markt durchzusetzen, die später immitiert und dadurch in großer Breite vermarktet werden.

Da kurzfristiges Renditedenken heutzutage aber nicht immer mit langfristiger und nachhaltiger Unternehmensplanung korrespondiert, fehlt es in der Energiewirtschaft an dieser unternehmerischen innovativen Schöpfungskraft, um auch den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Umwelt zu erhalten.

Deshalb kann derzeit im Wesentlichen nur privates und ehrenamtliches Engagement im Bereich der regenerativen Energien zu einer Erneuerung der Denkweisen führen.

Die Stadt Remseck hat ein klares Interesse an meinen Aktivitäten bekundet und stellt dem Bürgerprojekt kommunale Dachflächen für die Errichtung von Photovoltaikanlagen zur Verfügung.

Seit 2004 bin ich u.a. Mitbegründer und Mitgestalter der Bürgerprojekte

"Bürgerprojekt Solarstrom Gymnasium GbR" in Kornwestheim (2004)

"Bürgerprojekt Photovoltaik Gymnasium Remseck GbR" in Remseck (2004)

"Bürgerprojekt Solarstrom Rosenstein GbR" in Kornwestheim (2005)

Die "Bürgerprojekt Photovoltaik Remseck GmbH & Co.KG" hat mittlerweile die Solaranlagen auf den Dächern der Realschule Remseck in Pattonville (2005), dem Bürgerzentrum Pattonville (2006) und der Erich-Kästner-Schule in Ostfildern Nellingen (2007) gebaut.

Daneben wurden weitere Projekte mitentwickelt oder beratend begleitet.

Sonnige Grüße
Ihr Dietmar Helmer


Bürgerprojekte

Derlei Projekte sind unbedingt zur Nachahmung empfohlen.

Fragen Sie in Ihrer Gemeinde nach, ob die Stadtverwaltung und der Gemeinderat dem Thema erneuerbare Energien offen gegenübersteht. Fragen Sie Landwirte oder Unternehmer, ob diese Dachflächen (Hallen, Scheunen) für Bürgerprojekte zur Verfügung stellen.

Zitate:
Es ist besser, geringe Taten zu vollbringen, als große zu planen. (Chinesisches Sprichwort)

Eine Angst vor einer Zukunft, die wir früchten, können wir nur überwinden durch Bilder von einer Zukunft, die wir wollen. (Wilhelm Ernst Barkhoff)